Volatilität

Ein statistisches Mass für die Streuung von Erträgen (Renditen) für ein gegebenes Wertpapier oder den Marktindex. Volatilität kann gemessen werden, indem entweder die Standardabweichung verwendet wird oder die Abweichung zwischen Gewinnen von diesem Wertpapier oder Marktindex. Allgemein gilt: Je höher die Volatilität, desto riskanter der Basiswert.

Mit anderen Worten: Volatilität bezieht sich auf die Menge an Ungewissheit oder das Risiko hinsichtlich der Grösse der Veränderungen im Wert eines Wertpapiers. Eine höhere Volatilität bedeutet, dass der Wert eines Wertpapiers potenziell über einen grösseren Wertbereich ausgedehnt werden kann. Das bedeutet, dass sich der Preis des Wertpapiers für kurze Zeit in jeder Richtung drastisch ändern kann. Wohingegen eine niedrigere Volatilität bedeuten würde, dass der Wert eines Wertpapiers nicht drastisch schwankt, sich aber eine Zeit lang mit konstanter Geschwindigkeit im Wert ändert.